Mit dem richtigen Küchenmesser lässt sich jedes Lebensmittel perfekt zubereiten!

Mit dem richtigen Küchenmesser lässt sich jedes Lebensmittel perfekt zubereiten!
Bildquelle: germancut.de

Schneiden, schnippeln, filetieren… denn Kochen ist etwas Großartiges – wenn man das richtige Equipment, wie das passende Küchenmesser, beziehungsweise Küchenmesserset, parat hat.

Welches Messer in keiner Küche fehlen darf und worauf man bei den einzelnen Messern achten sollte, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag zum Thema „Küchenmesser für jede Gelegenheit und jedes Budget“. Informieren Sie sich hier vor dem Kauf von Küchenmessern über Materialien, Klingenformen, Marken und Design. Denn gerade bei Küchenmessern gibt es viele Unterschiede die zu beachten sind.

Jedes einzelne Messer im Set erfüllt einen bestimmten Zweck bei der Zubereitung von Fisch, Fleisch, Gemüse und Co.

 

Kleine und große Helfer in der Küche: Küchenmesser

Vom Brotmesser über unterschiedliche Schäl- und Gemüsemesser bis hin zum Kochmesser und Fleischmesser – es gibt praktisch keinen Haushalt der ohne ein Küchenmesser auskommt.

Kleine und große Helfer in der Küche: Küchenmesser
Bildquelle: germancut.de

Besonders in der heutigen Zeit, in der Kochen wieder einen höheren Stellenwert einnimmt als vielleicht noch vor zehn Jahren, gehören Küchenmesser einfach zur Grundausstattung in der Küche dazu. Natürlich hat ein Profikoch einen anderen Anspruch an seine Messer, als ein Hobbykoch, aber glücklicherweise lassen sich Küchenmesser Sets und Küchenmesser im Messerblock heute ganz individuell zusammenstellen, sodass jeder die Küchenmesser erwerben kann, mit denen er täglich schneiden, schnippeln und filetieren kann.

Ob im Messerfachgeschäft, bei Einzelhändlern, wie WMF oder im Internet – zur Wahl stehen zahlreiche Küchenmesser von unterschiedlicher Qualität, speziell für beinahe jedes Lebensmittel hergestellt und in ganz unterschiedlichen Preiskategorien erhältlich.

Finden Sie jetzt heraus, welches Küchenmesser – oder welches Küchenmesserset – das Richtige für Sie und Ihre Ansprüche ist.

 

Welche(s) Küchenmesser für wen?

Eins der wohl gängigsten Küchenmesser ist ein Kochmesser. Wobei ein Küchenmesser praktisch zwei Messer in einem vereint: ein Kochmesser und ein Gemüse-, beziehungsweise Schälmesser.

Welche(s) Küchenmesser für wen?
Bildquelle: germancut.de

Die Klingenlänge des Allzweckmessers ist in der Regel nicht länger als 15 cm lang. Im Vergleich dazu ist die Klinge eines Kochmessers im Durchschnitt 21 cm lang und de eines Gemüsemessers ca. 9 cm lang. Ähnlich wie bei einem Kochmesser, hat auch das Küchenmesser einen beidseitigen Schliff und einen handlichen Griff, der besonders beim Schälen und Schneiden gut in der Hand liegt. Ein guter Griff, beispielsweise aus Holz oder Kunststoff, ist vor allem wichtig, wenn man öfter und vor allem aufwendiger kocht. Darüber hinaus sollte das Messer für ungeübte Köche nicht allzu schwer sein. Ein Messer mit einer extrem dünn geschliffene Klinge aus R2 Pulverstahl wiegt je nach Griff und Länge insgesamt meist nicht mehr als 70 Gramm und kann auch von Berufsköchen für das Schneiden von weniger hartem Schnittgut eingesetzt werden.

Schwere Messer, wie zum Beispiel einige chinesische Kochmesser oder auch einige japanische Küchenmesser (Nakiri, Santoku) mit einer massiven Stahlzwinge haben den Vorteil, oftmals sehr robust und widerstandsfähig zu sein. Damit können auch harte Obst- und Gemüsesorten mit wenig Druck portioniert werden.

Um eine Verletzung oder Überbeanspruchung des Handgelenks zu vermeiden, sollte man das Messer, wenn möglich, öfter mal wechseln. Schon alleine deshalb spricht vieles dafür, sich ein Küchenmesserset anzuschaffen, statt auf ein einzelnes Kochmesser zu setzen, welches auf Dauer zu unhandlich und schwer für ungeübte Hobbyköche werden kann.

*Demnächst lesen Sie hier einen gesonderten Artikel zum Thema „Reicht ein Kochmesser oder brauche ich ein Profi Kochmesser?

 

Küchenmesser: Treffen Sie jetzt Ihre persönliche Auswahl!

Küchenmesser im Messerblock von der Marke Germancut
Bildquelle: germancut.de

Verschiedene Messerarten, Materialien und Preissegmente: So stellen Sie sich Ihren persönlichen, individuellen Messerblock mit unterschiedlichen Küchenmessern zusammen!

Doch zuvor sollten Sie sich überlegen und gegebenenfalls dokumentieren, was Sie über einen Zeitraum von einem Monat alles essen, bzw. kochen.

  • Ist Fleisch Ihr Gemüse oder leben Sie vegetarisch oder gar vegan?
  • Steht öfter mal Sushi oder frischer Fisch auf dem Speiseplan?
  • Kochen Sie meistens nur für sich, für zwei oder auch öfter mal für mehrere Personen?

Diese Fragen sollten beantwortet sein, bevor Sie sich neue Küchenmesser anschaffen, denn nicht zuletzt entscheidet sich dann auch, wie viel Geld Sie ungefähr in ein Küchenmesserset investieren sollten.

Wir geben Ihnen aber gerne jetzt und hier schon mal ein paar Vorschläge an die Hand, die Ihnen die Auswahl eventuell erleichtern wird.

 

Einsteiger Küchenmesser Set im günstigen Preissegment:

Neben einem Kochmesser, einem Brotmesser und mindestens einem Gemüsemesser, sollte das Küchenmesser Set noch ein Spezialmesser (je nach persönlichen Vorlieben eventuell ein Fleisch-, oder Fischmesser zum filetieren und portionieren) beinhalten. Auch wenn der Stahl aus dem die Klingen gefertigt sind, nicht die aller höchste Schnitthaltigkeit (bis 50 HRC) hat, sollten die Messer spülmaschinenfest sein. Messer mit Kunststoffgriffen sind auch günstiger, als welche mit edlen Hölzern oder komplett aus Edelstahl.

Hersteller mit guten, aber günstigen Küchenmessern: WMF, Herbertz, Classic Cutlery.

 

Küchenmesser Set im mittleren Preissegment:

Für alle, die gerne privat und querbeet durch verschiedene Kochstile kochen, empfiehlt sich ein 8-teiliges Küchenmesser Set – bestehend aus einem Santoku, Nakiri, Fleisch-, Ausbeinmesser, Gemüse- und Tomatenmesser sowie einer Fleischgabel und gegebenenfalls einem Wetzstahl. Viele Sets werden übrigens praktischerweise direkt mit einem Messerblock zusammen geliefert, der den empfindlichen Stahl schützt.

Hersteller, die tolle, bestückte Messerblöcke anbieten: Eka Knives, Güde Messer, Messer Freund und so weiter.

Das Cheftalk Knife - Ein Kochmesser für Profis
Im Bild: Das Cheftalk Knife – Ein Kochmesser für Profis! (germancut.de)

 

Hochpreisige Küchenmesser im Set:

Wer häufig Gäste bewirtet oder vielleicht sogar Koch ist und in der Gastronomie arbeitet, der benötigt ein Küchenmesserset, das höchsten Ansprüchen genügt und besonders langlebig ist. Eine unabhängige Jury hat letztens ein Kochmesser Set der deutschen Marke Germancut zum Favoriten gekürt. Bei dem Set können die Kunden zwischen dem klassischen Kochmesser oder dem chinesischen Kochmesser wählen. Ein Nakiri, ein Santoku sowie ein Gemüsemesser gehören hingegen immer zum insgesamt 5-teiligen Messerset plus Messerblock dazu. Zusätzlich hat die Marke auch noch ein besonderes Profi Kochmesser mit einer Damaststahl Klinge im Angebot. Dieses ist allerdings nicht Bestandteil des Sets.

 

Hersteller für Premium Messer: Germancut, Balbach und Berger

Für welches Messer (beziehungsweise Messerset) Sie sich letztendlich nach der Suche entscheiden, ist oft auch eine Bauchentscheidung.

Unser Tipp: Kaufen Sie Ihre Messer im stationären Handel, den dort ist der Kontakt  sowie die Beratung noch persönlich. Wenn Sie doch im Internet bestellen, achten Sie bei einem teuren Messerset darauf, dass die Lieferung versichert ist. Es soll ja nicht am Versand scheitern.

Viel Spaß mit Ihren neuen Messern!